Sollte man ein Wimpernserum benutzen?

Die Liebe verbreiten

Lange und dichte Wimpern gelten als jugendlich und attraktiv. Kein Wunder also, dass Frauen viel Wert darauf legen, dass die Wimpern immer richtig sitzen.

Ein Augenschlag mit dichten und geschwungenen Wimpern gilt als Statement. Es ist daher wenig verwunderlich, dass bereits in der Antike die Mascara ein begehrter Kosmetikartikel war. Auch heute noch gehört Mascara berechtigterweise zum „Standard-Equipment“. Allerdings gibt es auch neuerdings die Möglichkeit, sich künstliche Wimpern zu setzen.

Im Jahr 2008 gab es dann wiederum ein neuartiges Produkt auf dem Markt: Wimpernserum. Inzwischen gibt es auf dem Markt mehr als 20 verschiedene Seren. Preislich aber noch immer kein Ramschprodukt — etwa 15 bis 25 Euro zahlt man im Durchschnitt in einer Drogerie.

Die Hersteller versprechen einen geförderten Wachstum der Wimpern innerhalb kürzester Zeit. Sofern das Wimpernserum täglich aufgetragen wird, soll man in vier bis sechs Wochen erste Erfolge sehen.

Wie funktioniert ein Wimpernserum?

Das ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. In der Regel benutzen die Hersteller auf das Gewebehormon Prostaglandin. Dass diese Stoffe überhaupt, den Wachstum an den Lidrändern anregen können, wurde durch Zufall von Patienten entdeckt. Sie wurden aufgrund des Grünen Stars mit Augentropfen behandelt, welche Prostaglandin Bimatoprost enthielten.

Die Nebenwirkung: Die Wimpern wurden länger. Angeblich verlangten viele weibliche Patienten daraufhin weiterhin die Augentropfen, obwohl der Augendruck sich längst wieder normalisiert hat.

Anwendung von einem Wimpernserum

Damit das Serum auch wirken kann, muss die Augenpartie von jedem Make Up entfernt werden. Die Flüssigkeit wird anschließend über einen feinen Pinsel aufgetragen. Eine Bürste kann aber auch verwendet werden. Im Internet schildern viele Anwenderinnen ihre Wimpernserum Erfahrungen.

Die Wirkung von einem Wimpernserum wurde mittlerweile schon häufiger auch von Hautärzten bestätigt. Die Wachstumsphase wird verlängert, hierdurch können mehr Wimpern gleichzeitig nebeneinander auftreten und natürlich auch mehr in die Länge wachsen. Zugleich wurden die Wimpern deutlich geschwungener. Interessant ist, dass die Veränderungen auch ein Jahr nach der Behandlung bestehen blieben.

Wenn die Wimpern auf die gewünschte Länge gewachsen sind, reicht es laut Dermatologen, dass ein Serum nur noch alle zwei bis drei Tage angewendet wird. Das bedeutet also, dass die Wimpernlänge nach der Anwendung von einem Serum wieder auf die ursprüngliche Länge zurückgeht.

Studienlage

Hierzu gibt es verschiedene Studien aus den USA, China und Italien. Allesamt bestätigen, dass es zu dichteren und längeren Wimpern unter Bimatoprost kommt. Hierzu wurde ein Vergleich gezogen zwischen einer Kontrollgruppe, die genau jedes Serum angewendet hat und einer Kontrollgruppe mit einem Serum ohne Wirkstoff. Die Studienteilnehmer fühlten sich nach der Studie deutlich attraktiver und erlangten hierdurch mehr Selbstvertrauen.

Können Nebenwirkungen auftreten?

Egal um welches Mittel es geht. Nebenwirkungen sind niemals ausgeschlossen. Es ist sehr unterschiedlich wie stark beziehungsweise welche Nebenwirkungen überhaupt auftreten könnten. Dermatologen haben einige Produkte getestet und festgestellt, dass es erstaunlich wenige Nebenwirkungen hat.

Einige Hersteller schildern auf ihren Produktverpackungen, dass es zu brennenden oder tränenden Augen kommen kann oder auch Kopfschmerzen. In den Studien wurde jedoch nur von gelegentlichen Juckreiz und geröteten Augen berichtet.

Ob das Serum überhaupt brennt, hängt ganz vom pH-Wert des Serums ab. Vorher bestehende Hauterkrankungen spielen ebenfalls eine Rolle. Umso geringer der pH-Wert, umso weniger brennt es nach der Anwendung.

Zudem kann es sein, dass sich die Haut am Ansatz der Wimpern dunkler färbt. Ebenfalls könnten sich auch die Wimpern verfärben. Scheinbar aber nur, wenn Prostaglandine als Augentropfen gegen Glaukom angewendet werden.

Eine Anwendung kann sich lohnen

Wer unter zu kurzen Wimpern leidet, hat mit einem Serum durchaus die Möglichkeit, diese Situation zu ändern. Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt. Der Kauf hängt von den jeweiligen Bewertungen und Erfahrungen ab.